Schach-AG

Schach-AG ist Kreismeister!

Sehr geehrte Damen und Herren,
lärmendes Spektakel im Aufenthaltsraum und hoch konzentrierte Stille im Turniersaal. Dazu begeistert aufgeregte Kinder, die mit hochroten Gesichtern herumwuseln. Dazwischen staunende Eltern, die sich wundern, wie schnell ihre Kinder von Lärm auf Stille umschalten können und mit welcher Souveräniät ihre Sprößlinge dann die sechzehn eigenen Figuren über die vierundsechzig schwarz-weißen Felder dirigieren. 

Beobachtungen dieser Art macht der interessierte Besucher am Rande des Grundschulturniers. Einmal jährlich lädt das Schulamt des Kreises Herford zu den Schul-Meisterschaften ein.  Beim diesjährigen Wettkampf, der in den Räumen der Erich Kästner Gesamtschule in Bünde stattfand waren gleich fünf Mannschaften aus Spenge am Start. Zwei Vertretungen der Grundschule Spenge-Land (Lenzinghausen) und drei der Grundschule Spenge/Hücker-Aschen. An beiden Grundschulen werden seit Jahren Schulschach AGs von der Schachgemeinschaft Hücker-Aschen betreut. Am Ende eines fünf Runden dauernden Wettkampfes konnte das Team der Grundschule Lenzinghausen zum ersten Mal den Kreismeister-Titel gewinnen. Die Mannschaft mit Adrian Tataru, Kristjan Heidemann, Lukas Jovanovic und Jos Beckedorf hatte alle Mannschaftsspiele für sich verbucht. Die erste Mannschaft der Grundschule Spenge/Hücker-Aschen, Gewinner der letzten drei Jahre, kam auf Rang drei.

Mit freundlichen Grüßen
Hermann Dieckmann

 

P.S. Das angehängte Foto zeigt v.l.: Bjarne und Leif Kießling, Raphael Heinze, Tobias Jaeckel, Jos Beckedorf, Lina Witting, Kristjan Heidemann, Lukas Jovanovic, Kilian Held, Adrian Tataru, Jannis Take, Lotta Kuhlmann, Hans Weitkamp, Deja Kopietz, Liv Gedusch, Magnus Schmidtke, Justus Viecens, Torben Ellerbrock, Miro Pfeiffer, Alicia Faust und Leonie Janzen.

"Das ist der Carlsen-Effekt" freuten sich die Organisatoren, denn das "volle Haus" mit  über dreissig Schach interessierten Kindern führten sie auf die gesteigerte mediale Präsens des Themas "Schach" zurück. Der WM Kampf zwischen Magnus Carlsen und Serge Karjakin hat die Aufmerksamkeit in den letzten Wochen deutlich erhöht.  
Die "Herbstausgabe" der Talentsichtung des Projektes "Schach in OWL"  wurde erneut in der Mensa der Erich Kästner Gesamtschule in Bünde ausgerichtet. Fünf heimische Schachvereine tragen diese Maßnahme des Landessportbundes in Zusammenarbeit mit dem Schulamt des Kreis Herford und mit Unterstützung der Volksbank Bad Oeynhausen-Herford vor Ort. 
Neben Projektleiter Alwin Engelbrecht (SG Hücker-Aschen) waren Seyfettin Kara (Wittekinds Knappen) und Jochen Dilger (SV Rochade Rödinghausen) im organisatorischen Einsatz.  
Nach  fünf Partien im Schweizer System wurden folgende Gewinner ermittelt: 
In der Kategorie Grundschule ging Platz eins an Adrian Tataru (GS Spenge-Land -Lenzinghausen-), vor Kristjan Heidemann (GS Spenge-Land -Bardüttingdorf-) und dem Drittplatzierten Lukas Jovanovic (GS Spenge-Land-Lenzinghausen-). Rang vier geht an Julian-Heinrich Kellermeyer (GS Stift Quernheim).
In der Kategorie "Weiterführende Schulen" (Jahrgänge 5-7) holte Colin Fabian Plötz vom Wittekind Gymnasium Enger die meisten Punkte vor Philipp Ebmeier von der Erich Kästner Gesamtschule Bünde. 
Sonderpreise wurden an Raphael Lindemann (GS Mennighüffen-West) als besten vereinslosen Mitspieler, an Liam Hinkelmann (GS Rödinghausen) als jüngsten Teilnehmer und an Liv Gedusch (GS Spenge/Hücker-Aschen) als bestes Mädchen vergeben.

Mit freundlichen Grüßen
Hermann Dieckmann


P.S. Das angehängte Foto zeigt stehend v.l.: die Organisatoren Alwin Engelbrecht, Seyfettin Kara und Jochen Dilger, sowie die erfolgreichen Schachkinder von links nach rechts: Liam Hinkelmann, Lukas Jovanovic, Philipp Ebmeier, Adrian Tataru, Julian- Heinrich Kellermeyer, Liv Gedusch, Colin Fabian Plötz, Kristjan Heidemann,  Raphael Lindemann.